Bei der WM im Rampenlicht

Ereignisreiche Tage bei der WM in St. Moritz liegen hinter mir. Mit viel Erfahrung, wertvollen Platzierungen und vor allem Lust auf mehr kehre ich aus der Schweiz zurück. 

Mit einem 6. Platz in der Abfahrt, einem 13. Platz bei der Super-Kombi und einem 15. Platz im Super-G hab ich mein allererstes Großereignis toll abgeschlossen. Den Nervenkitzel am Start zu erleben, den Medien-Rummel hautnah zu spüren sowie das große Interesse an uns Sportlerinnen zu erfahren – die letzten Tage waren einzigartig für mich!

Diesen tollen Spirit sowie viel Motivation nehme ich nun für die nächsten Wochen mit, um bei den letzten Rennen um jedes Hundertstel zu kämpfen. Nach einem Intensivtraining in Innerkrems geht es in einer Woche schon weiter nach Crans Montana, wo ein Super-G und zwei Kombis auf dem Programm stehen. Ebenso werde ich in Korea Abfahrt und Super-G bestreiten, bevor dann Mitte März das Weltcup-Finale in Aspen stattfindet.

Mit Selbstvertrauen, Motivation und riesiger Freude fiebere ich jetzt schon diesen Rennen entgegen. Ein herzliches Dankeschön für eure Unterstützung soweit – und drückt mir die Daumen für weitere Top-Platzierungen in den kommenden Wochen. Ich werde definitiv nochmals alles geben!

Eure,  Christine

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 16 =